14 Reisetipps für Mauritius – Tipps zur Planung für deinen Urlaub im Paradies

Möchtest du Mauritius auf eigene Faust erkunden und deine Reise ganz individuell planen, dann benötigst du vorher sicher einige Infos und Reisetipps. Hilfreiche Informationen und alles Wissenswerte rund um die Themen An- und Einreise, Transport, Reisezeit, Geld, Route und vieles mehr findest du in diesem Blogbeitrag.
Somit steht deiner ganz persönlichen, unvergesslichen Reise ins Tropenparadies garantiert nichts mehr im Wege.

Beste Reisezeit für die Tropeninsel Mauritius

Der wichtigste Reisetipp für deine Mauritius Reise ist sicherlich der richtige Zeitraum, denn du möchtest sicherlich viel Zeit an den paradiesischen Stränden und im türkis-blauen Meer verbringen. Aber keine Sorge, Mauritius ist das ganze Jahr über ein gutes Reiseziel, es ist eigentlich immer warm und sonnig. Trotzdem gibt es kleine Unterschiede und im Grunde genommen 2 Jahreszeiten. Da Mauritius auf der Südhalbkugel liegt, sind diese genau andersrum als bei uns in Europa. Während bei uns Sommer ist, ist auf Mauritius Winter und umgekehrt.

Der Südwinter von Mai bis Oktober ist absolut nicht mit dem europäischen Winter vergleichbar und gilt sogar als die beste Reisezeit, da es auf der Tropeninsel dann am trockensten ist. Bei durchschnittlich sonnigen 26 bis 28 Grad Celsius ist es angenehm warm. Nachts kühlt es dann auf ca. 17 bis 21 Grad ab.
Zu dieser Zeit ist es allerdings auch am teuersten, da sie als Hauptsaison gilt.

Von November bis April ist Sommer auf Mauritius. Die Temperaturen steigen nochmal ein paar Grad auf durchschnittlich 28 bis 30 Grad an. Der mauritianische Sommer ist aber auch die feuchtere Jahreszeit mit ca. 16 Regentagen im Monat. Da der Regen meistens Nachts fällt, kannst du tagsüber trotzdem gemütlich am Strand entspannen oder die Insel erkunden.

Neben der Hauptsaison sind auch die Monate September bis Dezember oder April bis Juni eine gute Reisezeit. Hier sind die Preise für Flüge und Hotels günstiger und es ist weniger los.

Wir selbst waren im Oktober auf Mauritius und hatten immer sehr angenehme Temperaturen und fast immer Sonnenschein. Geregnet hat es nur an wenigen Tagen und auch nie wirklich lange.

Anreise und günstige Flüge nach Mauritius

Nachdem du deine perfekte Reisezeit gewählt hast, ist es nun an der Zeit dich nach günstigen Flügen nach Mauritius umzusehen. Um den günstigsten Flug zu finden, lohnt es sich immer Preise zu vergleichen. Das geht ganz einfach mit Skyscanner oder Flüge.de. Die Preise sind natürlich von verschiedenen Faktoren, wie deiner Reisezeit, dem Abflughafen und wie lange du im Voraus buchst abhängig und können variieren. Teilweise kannst du aber schon günstige Flüge ab 600 EUR buchen.

Life is a World Trip - Anreise und günstige Flüge nach Mauritius

Wenn du nach Mauritius fliegst, landest du immer am einzigen internationalen Flughafen der Insel, am Sir Seewoosagur Ramgoolam International Airport of Mauritius (MRU) in Plaine Magnien im Südosten der Insel. Von hier aus kannst du dir direkt deinen Mietwagen abholen, den Bus nehmen oder dich von einem Taxi oder Shuttlebus zu deiner Unterkunft bringen lassen.

Einreise und Visum für Mauritius

Als deutscher Staatsbürger reicht zur Einreise nach Mauritius ein gültiger Reisepass. Ein zusätzliches Visum vorab ist nicht nötig. Dein Reisepass sollte nach Reiseende noch 6 Monate gültig sein und mindestens 1 freie Seite haben.
Bei deiner Ankunft am Flughafen erhältst du eine Einreiseerlaubnis für die Dauer deiner gebuchten Reise, also bis zu deinem Rückflug. Wenn du vorhast länger auf der sonnigen Tropeninsel zu bleiben kannst du deinen Aufenthalt auf bis zu 6 Monate verlängern. Hierfür musst du dann die nötigen finanziellen Mittel vorweisen können.

Wir empfehlen dir aber auf jeden Fall dich vor deiner Reise auf der Homepage des Auswärtigen Amtes über aktuelle Gegebenheiten zu informieren. Einreisebestimmungen, Gesetze und Vorschriften können sich nämlich auch ganz spontan ändern.

Währung und Geld abheben auf Mauritius

Die Währung auf Mauritius ist der Mauritius Rupie (MUR). 100 MUR entsprechen ca. 2,33 EUR (Stand: März 2020). Bargeld kannst du direkt am Flughafen abheben, aber auch problemlos in allen größeren Orten. Oft gibt es einen ATM im Supermarkt oder in der Nähe davon.

In größeren Restaurants und Supermärkten kannst du mit deiner Kreditkarte bezahlen. In kleineren Restaurants, in den Minimärkten und bei Straßenständen benötigst du aber in der Regel Bargeld. Wir haben sogar teilweise unsere Apartments in bar gezahlt. Deshalb empfehlen wir dir immer sowohl deine Kreditkarte, als auch Bargeld dabei zu haben. Wir haben im Vergleich zu anderen Ländern und auch im Vergleich zu Deutschland relativ viel in bar gezahlt.

Generell empfehlen wir dir immer mindestens 2 verschiedene Kreditkarten auf Reisen dabei zu haben, im Idealfall sogar eine Mastercard und eine Visacard. Wir nutzen dafür Visa-Karten von DKB* und Comdirect und eine Mastercard von Miles&More. Bisher sind wir damit immer sehr gut zurecht gekommen.

Mauritius ist nicht das günstigste Reiseland, man muss aber auch kein Vermögen ansparen um die Tropeninsel zu bereisen. Die Preise in Restaurants sind vergleichbar mit den Preisen in Deutschland. Einkäufe im Supermarkt sind, je nachdem was man kauft, sogar etwas teurer, da die meisten Produkte importiert werden müssen. Möchtest du einen Entspannungsurlaub in einem der wunderschönen Luxushotels buchen, zahlst du für eine Nacht aber auch gerne mal 700 EUR und mehr. Legst du deinen Fokus – wie wir – auf das erkunden der Insel, kannst du aber auch schon günstige Apartments für 30-40 EUR pro Nacht (für 2 Personen) buchen.

Außerdem ist auch ein Preisunterschied in unterschiedlichen Regionen der Insel spürbar. Wobei der Osten der Insel günstiger ist als der Norden und Westen, da die Ostküste noch relativ untouristisch ist.

Möchtest du mehr Infos zu unseren Unterkünften und Kosten, dann schaue auf jeden Fall auch in unseren ausführlichen Blogbeitrag über unsere Kombireise Mauritius und La Réunion.

Sprache auf Mauritius

Die offizielle Landessprache auf Mauritius ist Englisch. Da Englisch auch die Handels- und Geschäftssprache ist, kommst du mit Englisch bestens zurecht. Jeder spricht es und alles ist auf Englisch geschrieben. Die Mauritianer untereinander sprechen tatsächlich aber hauptsächlich Französisch und Kreol. Wenn du also Französisch sprichst freuen sich die Einheimischen sehr, wenn du sie auch auf Französisch ansprichst, das ist aber definitiv kein Muss.

Zeitverschiebung auf Mauritius

Zur deutschen Winterzeit ist die Zeitverschiebung zwischen Deutschland und Mauritius +3 Stunden, da Mauritius östlich von Deutschland liegt, ist es dort 3 Stunden später.
Auf Mauritius gibt es keine Zeitumstellung von Sommer- auf Winterzeit, deshalb ist die Zeitverschiebung zur Deutschen Sommerzeit dann sogar nur 2 Stunden.

Ein fieser Jetlag sollte dir auf deiner Mauritius Reise also nicht im Wege stehen 😉

Gesundheit und Sicherheit auf Mauritius

Für die Einreise auf Mauritius sind keine besonderen Impfungen nötig, auch Gelbfieber ist kein Thema auf der Tropeninsel. Das RKI empfiehlt jedoch wie immer die gängigen Impfungen gegen Tollwut, Typhus und Hepatitis A. Nähere Informationen hierzu findest du immer auch auf der Homepage des Auswärtigen Amtes.

Das Zikavirus und Malaria spielen auf Mauritius keine Rolle. Andere gängige Tropenkrankheiten, die durch Mückenstiche übertragen werden können, wie Dengue-Fieber und Chikungunya-Fieber kommen hin und wieder vor. Du solltest dir deshalb aber keine allzu großen Gedanken machen. Während wir auf der Insel waren, gab es kaum Mücken. Das kann sich v.a. zur Regenzeit natürlich ändern, aber mit einem guten Mückenspray bist du bestens geschützt.

Mauritius gilt als sehr sicheres Reiseland. Auch wir haben uns von Anfang an sehr wohl und zu keiner Zeit unsicher gefühlt. Ganz im Gegenteil, wir sind selten so fröhlichen, freundlichen und hilfsbereiten Menschen begegnet.

Die besten Unterkünfte auf Mauritius

Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten Mauritius zu bereisen. Du kannst wie wir eine Rundreise machen, viele Abenteuer erleben und die ganze Insel entdecken. Du kannst aber auch eines der wunderschönes Luxus Resorts buchen, dich entspannen und es dir einfach gut gehen lassen. Weitere Alternativen sind ein Tauch- und/oder Surfurlaub, oder du kombinierst 2 oder 3 Varianten miteinander. Du siehst, so oder so, jeder kann ganz individuell seine ganz perfekte Reise auf der Tropeninsel im Indischen Ozean planen. Für jede Art zu Reisen gibt es auch die perfekten Unterkünfte auf Mauritius.

Wir haben die meiste Zeit in Apartments gewohnt und haben uns am Ende ein schönes Hotel mit Pool zum entspannen gegönnt. Alle unsere Unterkünfte können wir von Herzen empfehlen, wir selbst würden sie bei unserer nächsten Reise wieder genau so buchen:

– Ostküste: Airbnb Appartment Hibiscus
– Westküste: Riverside Studio*
– Nordküste: Residence Peramal*
– Nordküste: Mystik Lifestyle Hotel*

Mauritius Reisetipps - die besten Unterkünfte an der Nordküste - Mystik Lifestyle Hotel
Mystik Lifestyle Hotel – Mont Choisy

Wenn du dir eine kleine Auszeit in einem paradiesischen Luxus Resort gönnen willst, können wir dir die folgenden empfehlen. Wir selbst haben zwar nicht dort übernachtet, waren aber vor Ort und haben dort gegessen oder die Liegen am Strand für einen Nachmittag genutzt und waren mit dem was wir gesehen und erlebt haben mehr als zufrieden.

Resorts an der Ostküste:
Seasense Boutique Hotel & Spa*
Shangri-La’s Le Touessrok Resort & Spa*
The Residence Hotel*

Resorts an der Westküste:
Sands Suites Resort & Spa*
LUX* Le Morne Resort*

Resorts an der Nordküste:
Veranda Point Aux Biches Hotel & Spa*
LUX* Grand Gaube Resort & Villas*

Du willst mehr über unsere Unterkünfte erfahren? Dann schaue einmal in unserem Blogbeitrag Perfekte Kombireise – Mauritius und La Réunion in 2 Wochen mit dem Mietwagen erkunden vorbei.

Airbnb-Gutschein:

>> Airbnb:
Mit diesem Gutschein* erhältst du bis zu 34 EUR Rabatt auf deine erste Buchung

Fortbewegungsmittel und Verkehr auf Mauritius

Auch bei der Wahl des richtigen Fortbewegungsmittels gibt es verschiedene Möglichkeiten, je nachdem wie du deine Reise gestalten willst. Wir haben uns für einen Mietwagen entschieden. Diesen haben wir bereits im Vorfeld online über billigermietwagen.de* gebucht. Das Vergleichsportal vergleicht über 150 Vermieter in 170 Ländern weltweit, somit findest du immer das perfekte Angebot für deine Reise.

Ein Mietwagen hat den Vorteil, dass du vollkommen flexibel bist. Du kannst jederzeit überall hinfahren, musst dich nicht an Abfahrtszeiten der Öffentlichen Verkehrsmittel halten und kannst auch super easy abgelegenere Orte der Insel erkunden. Meistens bist du mit einem Mietwagen auch schneller unterwegs, da Busse nicht immer pünktlich sind und teilweise häufig entlang der Strecke anhalten. Der einzige kleine Haken auf Mauritius ist, dass auf der Insel Linksverkehr herrscht. Aber keine Sorge, daran gewöhnst du dich ziemlich schnell.

Wenn du also möglichst viel von Mauritius sehen und auf eigene Faust erkunden willst empfehlen wir dir auf jeden Fall auch einen Mietwagen zu buchen. Pro Tag kostet ein Mietwagen ca. 40 EUR.

Eine Alternative zum Mietwagen bieten die öffentlichen Busse. Das Busnetz auf Mauritius ist grundsätzlich gut ausgebaut und erstreckt sich über die ganze Insel. Du solltest aber auf jeden Fall Zeit mitbringen, denn es gibt keine geregelten Abfahrtszeiten der Busse. D.h. du musst durchaus eine Weile warten bis ein Bus an deiner Haltestelle vorbeikommt. Außerdem fahren die Busse keine 24 Stunden durch, sondern nur von 05.30 – 20.00 Uhr. In kleineren Städten sogar nur von 06.30 – 18.00 Uhr. Vor allem Abends kommt man mit öffentlichen Verkehrsmitteln also schlecht weg.

Wenn du dennoch kein eigenes Auto mieten möchtest und trotzdem flexibel bleiben willst, kannst du ein Taxi für einen halben oder ganzen Tag mieten. Das hat auch den Vorteil, dass du mit dem Taxifahrer direkt einen Reiseführer inklusive hast.

Essen und Trinken auf Mauritius

Die mauritianische Küche ist sehr vielfältig und setzt sich aus verschiedenen Einflüssen zusammen. Vor allem die indische Küche spielt eine große Rolle auf der Tropeninsel. Currys in allen Variationen findest du quasi an jeder Straßenecke. Wenn du indische Currys liebst schwebst du hier sicherlich im 7. Food-Himmel.

Neben der indischen Küche findet sich auch die asiatische Küche auf Mauritius wieder. Gebratenen Reis und gebratene Nudeln findest du ebenfalls an jeder Straßenecke.

Da Mauritius ziemlich nah an Afrika liegt und es auf der Insel auch viele afrikanische Einwanderer gibt, zeigt sich natürlich auch dieser Einfluss in den Gerichten. Es gibt viele würzige Soßen und würzig marinierten Fisch oder Hühnchen. Wenn du also kein Fan von der indisch-/asiatischen Küche bist findest du hier bestimmt etwas leckeres.

Außerdem findest du auf Mauritius überall Stände mit vielen leckeren, frischen Früchten und Gemüse und an erfrischenden Kokosnüssen kommst du sowieso nicht vorbei.

Mobiles Internet und Sim-Karte auf Mauritius

Während unserer Rundreise auf Mauritius hatten wir keine lokale SIM-Karte. Wir haben ausschließlich das WLAN in unseren Unterkünften und in Cafés und Restaurants genutzt und sind damit super zurecht gekommen. Über Google Maps haben wir uns zuvor die Karte von Mauritius runtergeladen, sodass wir während unserer Rundreise immer eine Offline-Karte zur Verfügung hatten.

Wenn du aber gerne jederzeit online sein möchtest und vielleicht auch die ein oder anderen Telefonate führen willst/musst, gibt es natürlich auch die Möglichkeit einfach eine Prepaid-Karte zu kaufen. Es gibt auf Mauritius 3 lokale Netzbetreiber – my.t, Emtel und Chili.

Mauritius Telecom (my.t) ist der größte Netzbetreiber der Insel und hat die größte Netzabdeckung, in der Regel steht LTE zur Verfügung. Die Kosten für eine SIM-Karte sind mit 100 MUR (ca. 2,50 EUR) sehr gering. 5 GB zusätzliches Datenvolumen mit LTE und 500 SMS kosten 499 MUR° (ca. 12,00 EUR).
°(Stand: März 2020)

Dauer deiner Mauritius Rundreise

Wenn du eine Rundreise einmal um Mauritius herum machen möchtest solltest du mindestens 10 Tage am besten sogar 14 Tage einplanen. So hast du die Möglichkeit alle Regionen ausgiebig zu erkunden ohne in unnötigen Stress zu verfallen. Schließlich bist du ja im Urlaub und willst deine Zeit genießen und wahrscheinlich auch die ein oder anderen Stunden am Strand verbringen.

Wir waren insgesamt 10 Tage auf der Insel und hätten definitiv noch länger bleiben können, denn es gab am Ende noch den ein oder anderen Strand am nördlichen Teil der Westküste und auch die ein oder andere Sehenswürdigkeit vor allem in und um Port Luis herum, die wir leider nicht mehr erkunden konnten.

Mauritius ist einfach sehr vielfältig, man kann so wohl an Land, als auch Unterwasser so viel entdecken und erleben. Nimm dir also genügend Zeit und verlasse auch auf jeden Fall ab und zu dein tolles Resort – wir wissen, dass diese wunderschön entspannend sind – aber es wartet noch so viel mehr darauf entdeckt zu werden.

Mauritius Reiseroute

Unsere Route für die Mauritius Rundreise mit dem Mietwagen bestand aus 2 Teilen. Denn wir hatten uns entschieden zwischendurch die französische Nachbarinsel La Réunion zu bereisen. Dazu findest du im nächsten Abschnitt mehr Informationen. Nun aber zu unserer Reiseroute.

Mauritius Reiseroute Teil 1:
#1. Tag: Anreise und Entdeckungstour im unberührten Osten von Mauritius
#2. Tag: Entspannung pur am Belle Mare Beach
#3. Tag: Weiße Strände und Kokosnüsse auf der Île aux Cerfs
#4. Tag: Weiterfahrt in den Westen nach Coteau Raffin & viel Natur im Black River Gorges National Park
#5. Tag: Unser erster gemeinsamer Tauchgang am Flic en Flac Beach und Chamarel
#6. Tag: Schnorcheln mit Delfinen zum Sonnenaufgang & relaxen am Le Morne Beach

Wir starteten unsere Reise im nahezu unberührten Osten der Tropeninsel. Von dort aus haben wir nicht nur das kleine Dörfchen Trou d’Eau Douce, sondern auch den traumhaften Strand Belle Mare erkundet. Wenn du an der Ostküste von Mauritius bist, solltest du dir die kleine vorgelagerte, unbewohnte Insel Île aux Cerfs nicht entgehen lassen. Hier erwarten dich weiße Strände und leckere Kokosnüsse.

Anschließend sind wir durch den Black River Gorges National Park an die Westküste gefahren. Von dort aus haben wir den Flic en Flac Beach genossen und dessen wunderschönes Riff bei einem Tauchgang erkundet. Außerdem hatten wir am Flic en Flac Beach den bisher wohl magischsten Moment auf unseren Reisen, als beim Schnorcheln im Sonnenaufgang mehr als 100 Spinnerdelfine um uns herum geschwommen sind. Von der Westküste aus kannst du außerdem den Chamarel Geopark wunderbar erkunden und den Le Morne Brabant erklimmen und danach am Le Morne Beach entspannen.

Nach dem wir wieder aus La Réunion zurück gekommen sind haben wir uns für den 2. Teil unserer Rundreise den Norden der Insel vorgenommen.

Mauritius Reiseroute Teil 2:
#7. Tag: Wanderung auf den imposanten Le Morne Brabant
#8. Tag: Erkunden der lebhaften Hauptstadt Port Luis
#9.+10. Tag: Entspannung und Ausklang der Kombireise Mauritius und La Réunion im touristischen Norden

Da wir es während unseres Aufenthalts an der Südwestküste vor lauter tauchen und schnorcheln nicht geschafft haben den imposanten Le Morne Brabant zu besteigen, haben wir das in der 2. Hälfte direkt am Anfang gemacht, den diese Aussicht wollten wir uns auf keinen Fall entgehen lassen. Danach haben wir am Tamarin Bay entspannt und den unzähligen Surfern beim Wellenreiten zugeschaut.

Vor wir uns dann am Ende noch 2 Tage Ruhe und Entspannung gegönnt haben, haben wir noch die Hauptstadt Mauritius‘ unsicher gemacht. In Port Luis kannst du vieles über Geschichte der Tropeninsel lernen und das bunte Treiben der Einheimischen erleben.

Jetzt bist du sicherlich neugierig geworden und willst noch mehr über unsere Route und Highlights auf unserer Mauritius Reise erfahren, dann schaue einfach bei unserem Blogpost Perfekte Kombireise – Mauritius und La Réunion in 2 Wochen mit dem Mietwagen erkunden vorbei und lass dich inspirieren.

Inselkombinationen mit Mauritius

Wenn du genauso abenteuerlustig bist, wie wir und du gerne mehr von der Welt sehen willst, kannst du die wunderschöne Tropeninsel Mauritius auch mit verschiedenen Zielen kombinieren.

Wir haben Mauritius mit der französischen Vulkaninsel La Réunion kombiniert. Dabei kannst du paradiesische Strände und magische Unterwasserwelten mit atemberaubenden Wanderungen und unglaublich schönen Aussichten verbinden.

Um eine weitere Insel zu entdecken, musst du aber noch nicht einmal das Land verlassen. Nordöstlich von Mauritius liegt die kleine Inselschwester Rodrigues. Hier ist es ruhiger als auf Mauritius und die Unterwasserwelt soll noch bunter und aufregender sein, als auf Mauritius selbst.

Du möchtest lieber das afrikanische Wildlife erleben? Wie wäre es mit einem Abstecher nach Madagaskar? Von Mauritius aus bist du in weniger als 2 Flugstunden auf der Gewürzinsel südöstlich von Afrika.

Von paradiesisch weißen Traumstränden und türkis-blauem Meer soweit das Auge reicht kannst du nicht genug kriegen? Dann ist die Kombination von Mauritius und den Seychellen perfekt für dich. Von Mauritius aus bist du bereits in ca. 2,5 Flugstunden auf Mahé, der Hauptinsel der Seychellen angekommen.

Life is a World Trip Mauritius Video

Dich hat das Reisefieber gepackt und du willst noch mehr echte Eindrücke von Mauritius? Dann schaue dir unser Video von unserer kompletten Mauritius Rundreise an.

Hast du nach unseren Reisetipps für Mauritius noch weitere Fragen oder zusätzliche Tipps? Dann schreibe sie gerne in die Kommentare 🙂

Wir wünschen dir eine unvergessliche Mauritius Reise.

Liebe Grüße
Tina&Stev

Follow us, like and share:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.